Aus der Sammlung
von
Barbara
Schmid-Heidenhain
und
Gabriele
Heidenreich






Die Liebesmedizin

Es war einmal eine Frau namens Kachiki. Dreimal war Kachiki in der Ehe gescheitert, aber glücklicherweise bekam sie einen vierten Mann, der dazu noch reich war.

In dem Bemühen ihre Ehe zu festigen entschied sie sich, einen traditionellen Heiler aufzusuchen, weit entfernt von ihrem Dorf. Beim Heiler Lipipa angekommen schilderte sie, was sie zu ihm führte. Darauf stellte er für Kachiki eine Medizin her, die sie ihrem Mann geben sollte. Nachdem sie wieder nach Hause zurückgekehrt war, mischte sie die Medizin dem Badewasser bei. Dann schickte sie ihren Mann ins Badezimmer. Ihr Mann, der alte Kenge, schüttete nur das Wasser über sich, und sogleich wurde er in ein Schwein verwandelt. Kachiki lief davon, und bis heute ist nicht bekannt, wo sie sich befindet.

Deshalb, ihr Frauen, sucht nicht nach einer traditionellen Liebesmedizin!

Erzählt von Peter